+++ bei Privatkauf: Gratis Versand ab € 70 (AT) und € 100 (DE) +++

+43 2522 85395

von 08:00 - 16:00 Uhr (Mo-Do)

Logo von Hanfland

Omega 3 DHA & EPA Hanfsamenöl 250 ml

14,99

Enthält 10% MwSt.
(59,96 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Veganes Omega-3: Bio Hanfsamenöl mit pflanzlichem DHA & EPA aus der Mikroalge Schizochytrium sp. 

Vorrätig

Artikelnummer: HD620 Kategorien: , ,

Deine vegane Quelle für essentielle Fettsäuren

Vorteile und Eigenschaften:

  • Perfektes Omega-3-Verhältnis: Profitiere von DHA & EPA in einem idealen Gleichgewicht, unterstützend für deine Gesundheit, dank der innovativen Mischung aus kaltgepresstem Bio Hanföl aus Österreich und veganem Algenöl.
  • Vegane Fischölalternative: Erlebe alle Omega-3-Vorteile ohne den Geschmack von Fischöl. Unser Produkt steht für eine nachhaltige und gesunde Ernährungsweise.
  • Qualität aus Österreich: Das Herz unseres Produkts bilden geschälte Hanfsamen aus österreichischer Landwirtschaft, garantiert für höchste Qualität und Reinheit.
  • Ohne Fischgeschmack: Genieße Omega-3, ohne den unerwünschten Fischölgeschmack – perfekt für kalte Gerichte und erfrischende Smoothies.

Herstellung:

Die geschälten Hanfsamen werden sorgfältig kaltgepresst, um ein hochwertiges Öl zu gewinnen, reich an pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren. Entdecke die Basis für einzigartige vegane Shakes, die deinen Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen.


Anwendung & Verzehrempfehlung

Einfach & Vielseitig

Täglicher Genuss:

Wir empfehlen die Einnahme von 25 ml unseres Omega-3 reichen Öls täglich, um die optimale Wirkung zu erzielen. Überschreite die empfohlene Tagesdosis nicht und erinnere dich daran, dass Nahrungsergänzungsmittel eine ausgewogene Ernährung nicht ersetzen.

Vielseitige Nutzung:

Ob in Salaten, Bowls, Pestos oder Smoothies – das Omega-3-Öl ist ein vielseitiger Begleiter für deine gesunde Ernährung.


Gerda Steinfellner – aus ernährungswissenschaftlicher Sicht

Als Ernährungswissenschaftlerin bei Hanfland empfehle ich das Omega-3-Öl, welches von Etadoro produziert wird, für Personen mit einem gesteigerten Bedarf an Omega-3-Fettsäuren. Es eignet sich auch hervorragend für eine Kur, um die körpereigenen Omega-3-Speicher effektiv aufzufüllen. Mit dem Omega 3 DHA & EPA Hanfsamenöl wählst du ein Produkt, das für Qualität, Gesundheit und Genuss steht. Lass dich von der Kraft der Natur inspirieren und integriere dieses wertvolle Öl in deinen täglichen Ernährungsplan für ein optimiertes Wohlbefinden.


Häufige Fragen zu pflanzlichen Omega-3-Fettsäuren

Die Mikroalge Schizochytrium sp. gehört zu einer Gruppe von marinen einzelligen Organismen, die für ihre Fähigkeit bekannt sind, reichlich langkettige Omega-3-Fettsäuren, insbesondere DHA (Docosahexaensäure), zu produzieren. Diese Mikroalge wird in kontrollierten Aquakulturen gezüchtet und ist eine wichtige Quelle für vegan-freundliche Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel.

Verwendung von Schizochytrium sp.:

  • Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel: Aufgrund ihres hohen Gehalts an DHA wird Schizochytrium sp. häufig zur Herstellung von Omega-3-Ölen und -Kapseln verwendet. Diese Produkte sind besonders für Veganer und Vegetarier attraktiv, die die gesundheitlichen Vorteile von Omega-3-Fettsäuren ohne den Verzehr von Fisch oder Fischölprodukten suchen.
  • Ernährung: Die aus Schizochytrium sp. gewonnenen Öle können auch in verschiedenen Lebensmitteln und Getränken angereichert werden, um deren Nährwert, insbesondere den Omega-3-Gehalt, zu erhöhen.
  • Forschung und Entwicklung: In der biotechnologischen Forschung wird Schizochytrium sp. auch untersucht, um seine Potenziale für die nachhaltige Produktion von Omega-3-Fettsäuren weiter zu optimieren und andere mögliche Anwendungen zu entdecken.

Die Nutzung von Schizochytrium sp. für die Produktion von Omega-3-Fettsäuren bietet eine nachhaltige und effiziente Alternative zu traditionellen Fischölen, indem sie die Belastung der Meeresökosysteme durch Überfischung verringert und gleichzeitig eine kontaminationsfreie Quelle von Omega-3 bietet.

DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure) sind zwei Arten von Omega-3-Fettsäuren, die für ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile bekannt sind. Sie gehören zu den essenziellen Fettsäuren, was bedeutet, dass der Körper sie nicht selbst herstellen kann und sie daher über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

DHA spielt eine zentrale Rolle für die Gesundheit des Gehirns und ist wichtig für die neuronale Entwicklung sowie die Erhaltung der Gehirnfunktion. Es ist besonders reichlich in den Zellmembranen des Gehirns und der Augen vorhanden, was es für Sehkraft und kognitive Funktionen unerlässlich macht.

EPA hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann zur Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems beitragen. Es wirkt sich positiv auf die Blutfettwerte aus und kann helfen, das Risiko von Herzkrankheiten zu reduzieren. Zudem spielt EPA eine Rolle in der Funktion des Immunsystems und der Stimmungsregulation.

Beide Omega-3-Fettsäuren sind wichtig für eine ausgewogene Ernährung und können durch den Verzehr von fettem Fisch wie Lachs, Makrele und Hering oder durch pflanzliche Quellen wie Algenöl und in geringerem Maße durch Walnüsse und Hanfsamen aufgenommen werden. Für Menschen, die Fisch meiden oder eine zusätzliche Quelle benötigen, bieten Nahrungsergänzungsmittel mit DHA und EPA aus Algenöl eine vegane Alternative.

Das Omega-3-Öl, welches aus einer Kombination von 97% Hanföl und 3% Algenöl besteht, kann nicht als vollständig biozertifiziert gelten, da es spezifische Herausforderungen bei der Zertifizierung des Algenöls gibt. Während das Hanföl aus geschälten Hanfsamen biozertifiziert ist und den strengen Richtlinien für biologischen Anbau entspricht, existieren für Algenöl derzeit keine Verfahren für eine Biozertifizierung.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt allgemeine Empfehlungen für die Aufnahme von Fettsäuren, einschließlich Omega-3-Fettsäuren wie Alpha-Linolensäure (ALA) und langkettigen Omega-3-Fettsäuren wie Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Die Empfehlungen variieren je nach Alter, Geschlecht und Lebensumständen (wie Schwangerschaft). Ein allgemeiner Richtwert für Erwachsene ist jedoch:

  • ALA: Die DGE empfiehlt, dass ALA etwa 0,5% der täglichen Energiezufuhr ausmachen sollte. Für einen durchschnittlichen Erwachsenen mit einer Zufuhr von etwa 2000 kcal pro Tag entspricht dies ungefähr 2,5 g ALA täglich.
  • EPA und DHA: Für die langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA zusammen empfiehlt die DGE eine tägliche Aufnahme von etwa 250 mg.

Um die DGE-Empfehlungen für ALA (2,5 g), EPA und DHA (zusammen 250 mg) zu erfüllen, solltest du täglich etwa 16 – 25ml des Hanf-Algenöls zu dir nehmen. Diese Menge stellt sicher, dass du genügend Alpha-Linolensäure erhältst und gleichzeitig die Anforderungen für EPA und DHA übertriffst.

Bitte beachte, dass diese Berechnung auf den Durchschnittswerten basiert und individuelle Ernährungsbedürfnisse oder medizinische Bedingungen nicht berücksichtigt.

Sowohl Hanföl als auch Hanföl mit Algenöl sind gesunde Ergänzungen zu einer ausgewogenen Ernährung. Hanföl bietet eine gute Basisversorgung mit essenziellen Fettsäuren und unterstützt die Umwandlung in EPA. Hanföl mit Algenöl erweitert diese Basis durch die direkte Bereitstellung von DHA und EPA, was insbesondere für Personen von Vorteil sein kann, die ihre Omega-3-Zufuhr optimieren möchten, ohne tierische Produkte zu konsumieren. Beide Öle haben ihren eigenen Wert und ergänzen sich ideal, um die gesundheitlichen Vorteile von Omega-3-Fettsäuren zu maximieren.

100% Hanföl

Hanföl ist bekannt für seinen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, insbesondere Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren im idealen Verhältnis von etwa 3:1. Darüber hinaus enthält Hanföl eine bemerkenswerte Menge an Alpha-Linolensäure (ALA), einer essenziellen Omega-3-Fettsäure, und Stearidonsäure. Beide Fettsäuren sind wichtig, da der Körper ALA teilweise in die aktiven Omega-3-Fettsäuren EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) umwandeln kann. Diese Umwandlungsrate ist jedoch von Mensch zu Mensch unterschiedlich und begrenzt, aber dennoch trägt reines Hanföl zur Versorgung mit essenziellen Fettsäuren bei und unterstützt somit eine gesunde Ernährung.

Hanföl mit Algenöl

Hanföl mit Algenöl kombiniert die Vorteile von Hanfsamenöl mit den spezifischen Vorzügen von Algenöl, einer direkten Quelle für DHA und EPA. Algenöl wird aus Mikroalgen gewonnen und enthält hohe Konzentrationen dieser beiden essenziellen Omega-3-Fettsäuren, die direkt vom Körper genutzt werden können, ohne die Notwendigkeit einer Umwandlung wie bei ALA. Die Kombination von Hanföl und Algenöl bietet somit eine umfassendere Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren, indem sie sowohl die pflanzlichen ALA-Vorteile von Hanföl als auch die direkten Vorteile von DHA und EPA aus Algenöl in einem Produkt vereint.

Die Wahl zwischen Hanföl und Hanföl mit Algenöl hängt von deinen spezifischen Ernährungsbedürfnissen, Gesundheitszielen und persönlichen Vorlieben ab. Beide Öle bieten einzigartige gesundheitliche Vorteile und können je nach deinen Zielen unterschiedlich eingesetzt werden.

Wann Hanföl verwenden?

Hanföl ist besonders reich an ungesättigten Fettsäuren, einschließlich eines idealen Verhältnisses von Omega-6 zu Omega-3, sowie Gamma-Linolensäure. Es ist eine gute Wahl für:

  • Allgemeine Gesundheitsförderung: Zur Unterstützung einer ausgewogenen Ernährung und Förderung der allgemeinen Gesundheit.
  • Hautgesundheit: Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann es zur Verbesserung des Hautbildes beitragen.
  • Ernährungsumstellung: Als Teil einer Ernährungsumstellung hin zu mehr pflanzlichen, ungesättigten Fettsäuren.

Wann Hanföl mit Algenöl verwenden?

Hanföl mit Algenöl kombiniert die Vorteile von Hanfsamenöl mit den direkt bioverfügbaren Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA aus Algenöl. Es eignet sich besonders für:

  • Optimierung der Omega-3-Versorgung: Für Personen, die ihren Bedarf an den spezifischen Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA decken möchten, ohne Fisch oder Fischölprodukte zu konsumieren.
  • Unterstützung kognitiver Funktionen und Herzgesundheit: DHA und EPA haben nachweislich positive Effekte auf das Herz-Kreislauf-System und die Gehirngesundheit.
  • Schwangerschaft und Stillzeit: DHA ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns und der Augen beim Fötus und Säugling. Schwangere und stillende Frauen könnten daher von einem Supplement mit DHA und EPA profitieren.
  • Vegetarier und Veganer: Als pflanzliche Quelle, die die direkten Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA liefert, wichtig für Personen, die keine tierischen Produkte konsumieren.

Zusammenfassung

Die Entscheidung, ob du Hanföl oder Hanföl mit Algenöl verwenden solltest, hängt letztlich von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Wenn du eine allgemeine Verbesserung deiner Ernährung anstrebst und die Vorteile von Hanfsamenöl nutzen möchtest, ist reines Hanföl eine ausgezeichnete Wahl. Möchtest du jedoch gezielt deine Aufnahme von DHA und EPA erhöhen, bietet Hanföl mit Algenöl eine effektive und vegane Lösung. Beide Öle können auch komplementär verwendet werden, um die Vorteile der verschiedenen Omega-3-Fettsäuren optimal zu nutzen.

Gerda´s Tipp: 2 mal pro Jahr eine 4 Wochenkur mit dem Omega 3 Hanföl und im Alltag täglich Hanföl oder Hanfsamen verwenden.

Am besten sollte das Omega-3-Öl im Kühlschrank gelagert werden und nach dem Öffnen wäre es gut, wenn es innerhalb von 4 Wochen verbraucht wird. Normales, 100% Hanföl muss nicht unbedingt im Kühlschrank gelagert werden.

Wie einnehmen?

  • Pur: Du kannst die 25 ml Omega-3-Öl ( = 1,5 EL) direkt einnehmen, indem du sie pur trinkst. Viele finden diese Methode aufgrund der Geschmacksneutralität von unserem neutral schmeckenden Omega-3-Öl akzeptabel.
  • Mit Speisen oder Getränken: Wenn du den Geschmack oder die Konsistenz des Öls nicht magst, kannst du es auch mit Speisen oder Getränken mischen. Füge es zum Beispiel deinem morgendlichen Smoothie, Joghurt, Müsli oder Salatdressings oder sogar kalten Suppen hinzu. Beachte dabei, dass Omega-3-Öle nicht erhitzt werden sollten, um die wertvollen Fettsäuren nicht zu beschädigen. Wichtig ist dass du dir eine Routine festlegst, damit du nicht vergisst.
  • Zu einer Mahlzeit: Die Einnahme von Omega-3-Öl zusammen mit einer Mahlzeit, kann die Absorption der Omega-3-Fettsäuren verbessern. Außerdem verträgt z.B. nicht jeder Mensch pures Öl auf nüchternen Magen.
  • Regelmäßigkeit ist wichtig: Versuche, das Öl täglich zur gleichen Zeit einzunehmen, um eine Routine zu etablieren und die regelmäßige Aufnahme zu gewährleisten.
  • Individuelle Vorlieben: Manche Menschen bevorzugen die Einnahme am Morgen, um sicherzustellen, dass sie es nicht vergessen, während andere es vorziehen, das Öl abends einzunehmen, da sie glauben, es besser vertragen zu können. Experimentiere, was für dich am besten funktioniert.

Das Hanföl stammt zu 100% aus Österreich. Es wird aus den geschälten Samen der Hanfpflanze durch Kaltpressung gewonnen. Zusätzlich wird Öl aus der Mikroalge Schizochytrium sp. hinzugefügt.

Als Team von Hanfland sind wir nicht nur stolz auf unsere Produkte, sondern nutzen sie auch selbst täglich. Unser Hanföl, besonders das aus geschälten Hanfsamen, ist bei uns besonders beliebt wegen seines einzigartig nussigen Geschmacks. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass dieses Öl eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel haben kann, was für uns ein wichtiger Aspekt einer gesunden Lebensweise ist.

Wir sind uns bewusst, dass es Fragen zur Effizienz der Umwandlung von Alpha-Linolensäure (ALA) und Stearidonsäure, die in unserem Hanföl reichlich vorhanden sind, in die wichtigen Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA gibt. Diese Umwandlungsrate variiert individuell, was bedeutet, dass nicht immer klar ist, wie viel der wertvollen Omega-3-Fettsäuren der Körper letztendlich nutzen kann.

Um sicherzugehen, dass wir und unsere Kunden die volle Bandbreite der gesundheitlichen Vorteile von Omega-3-Fettsäuren erhalten, empfehlen wir, zusätzlich zu der regelmäßigen Einnahme unseres Hanföls, zwei Mal jährlich eine spezielle “Omega-3-Öl”-Kur durchzuführen. So füllen wir die Speicher auf, welche dann im Laufe des Jahres mit unserem Hanfland Hanföl bzw. den geschälten Hanfsamen aufrechterhalten bleiben.

Unsere Philosophie bei Hanfland ist es, Produkte zu schaffen und zu empfehlen, die nicht nur gesund, sondern auch nachhaltig und ethisch verantwortungsvoll sind. Und da wir selber kein Algenöl zur Verfügung haben, empfehlen wir das Omega 3 DHA & EPA Hanfsamenöl von Etadoro.

Für die Verwendung von gesundheitsbezogenen Aussagen im Zusammenhang mit der täglichen Einnahme von unserem Hanföl-Algenöl, das ALA (Alpha-Linolensäure), DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure) enthält, gelten bestimmte gesundheitsbezogene Angaben, die gemäß der EU-Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel zugelassen sind, vorausgesetzt, die empfohlene Tagesdosis von 25ml wird konsumiert

  1. ALA (Alpha-Linolensäure):
    • „Alpha-Linolensäure (ALA) trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.“
  2. DHA (Docosahexaensäure):
    • „DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei.“
    • „DHA trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei.“
      • Für diese Claims ist eine tägliche Aufnahme von 250 mg DHA erforderlich.
  3. EPA und DHA:
    • „EPA und DHA tragen zu einer normalen Funktion des Herzens bei.“
      • Auch hier ist für die Verwendung des Claims eine tägliche Aufnahme von 250 mg EPA und DHA kombiniert erforderlich.

Zusätzlich gilt natürlich: Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise sind wichtig.

Natürlich nicht, darum gibt es ja auch den Hinweis, dass die tägliche Zufuhr von 25ml nicht überschritten werden soll.

Eine hohe Einnahme von Omega-3-Fettsäuren, insbesondere in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, kann für Personen mit bestimmten Krankheitsbildern oder Zuständen besondere Vorsicht erfordern. Es ist wichtig, vor der Einnahme hoher Dosen von Omega-3-Fettsäuren einen Arzt zu konsultieren, besonders in folgenden Fällen:

  1. Blutgerinnungsstörungen: Omega-3-Fettsäuren können eine blutverdünnende Wirkung haben, was bei Personen mit Blutgerinnungsstörungen oder bei Personen, die Blutverdünner einnehmen, zu einem erhöhten Blutungsrisiko führen kann.
  2. Operationen: Aufgrund ihrer potenziellen Wirkung auf die Blutgerinnung wird Personen, die sich einer Operation unterziehen müssen, oft geraten, die Einnahme von hohen Dosen Omega-3-Fettsäuren einige Wochen vor dem geplanten Eingriff zu reduzieren oder zu stoppen, um das Blutungsrisiko zu minimieren.
  3. Hohe Triglyceridwerte: Obwohl Omega-3-Fettsäuren oft zur Behandlung hoher Triglyceridspiegel eingesetzt werden, sollte die Einnahme in hohen Dosen unter medizinischer Aufsicht erfolgen, da dies in einigen Fällen zu einem Anstieg des LDL-Cholesterins (“schlechtes” Cholesterin) führen kann.
  4. Diabetes: Omega-3-Fettsäuren können bei einigen Personen die Blutzuckerkontrolle beeinflussen. Menschen mit Diabetes sollten ihre Blutzuckerwerte sorgfältig überwachen, wenn sie ihre Omega-3-Aufnahme erhöhen.
  5. Niedriger Blutdruck: Da Omega-3-Fettsäuren den Blutdruck senken können, sollten Personen mit bereits niedrigem Blutdruck oder solche, die Medikamente zur Senkung des Blutdrucks einnehmen, vorsichtig sein, um nicht zu niedrige Werte zu riskieren.

Gewicht 0,25 kg

Zutaten

Nahrungsergänzungsmittel:
Bio Hanfsamenöl* kaltgepresst (96%), DHA- und EPA-reiches Öl aus der Mikroalge Schizochytrium sp.
*aus kontrolliert biologischem Anbau/ DE-ÖKO-013/ Österreich-Landwirtschaft

25 ml Hanföl mit DHA & EPA enthalten 250 mg DHA und 125 mg EPA

Nährwerte

Nährwert per 100g
Energie 3700 kJ/ 900 kcal
Fett 100 g
- davon gesättigte Fettsäuren 10,5 g
- davon einfach ungesättigte Fettsäuren 15,2 g
- davon mehrfach gesättigte Fettsäuren 74,3 g
Kohlenhydrate 0 g
- davon Zucker 0 g
Eiweiß 0 g
Salz 0 g
weitere Angaben (abhängig von erntebedingten Schwankungen) 25 ml Hanföl mit DHA & EPA enthalten 250 mg DHA und 125 mg EPA 1DHA: Docosahexaensäure; EPA: Eicosapentaensäure